Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Cross-layer Data-centric Usage Control 
Übersetzter Titel:
Abstraktionsebenenübergreifende datengetriebene Nutzungskontrolle 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Informatik 
Betreuer:
Pretschner, Alexander (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Pretschner, Alexander (Prof. Dr.); Piessens, Frank (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
DAT Datenverarbeitung, Informatik 
Stichworte:
Usage Control, Data Flow Tracking, Runtime Enforcement 
TU-Systematik:
DAT 310d 
Kurzfassung:
Usage control (UC) specifies what happens to data after access to it has been granted. Within the system, data (e.g. “a picture”) exists in form of various representations, possibly located at different levels of abstraction (e.g. a file, a set of pixels or a Java object). To control data, one must control the usage of all its different representations.This work (1) presents a generic UC model and a policy specification language that capture the distinction between data and representations of da...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Datennutzungskontrolle (DNK) spezifiziert, was mit Daten passiert, nachdem der initiale Zugriff auf diese gewährt wurde. Dazu muss die Nutzung der Daten (z.B. "ein Bild") in allen verschiedenen Repräsentationen (z.B. eine Datei, ein Java Objekt) innerhalb eines Systems kontrolliert werden. Die vorliegende Arbeit 1) präsentiert ein generisches DNK-Modell und eine Richtlinienspezifikationssprache, die den Unterschied zwischen Daten und ihren Repräsentation erfasst und 2) diskutiert wie durch Zusat...    »
 
Mündliche Prüfung:
10.07.2015 
Dateigröße:
4399629 bytes 
Seiten:
189 
Letzte Änderung:
25.08.2015