Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Prognostischer Wert der Lokalisation von Blutungen nach perkutaner Koronarintervention 
Übersetzter Titel:
Prognostic value of bleeding site after percutaneous coronary intervention 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Kastrati, Adnan (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Kastrati, Adnan (Prof. Dr.); Laugwitz, Karl-Ludwig (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
TU-Systematik:
MED 410d 
Kurzfassung:
Blutung ist eine der häufigsten nicht-kardialen Komplikationen nach perkutaner Koronarintervention. Diese Studie untersuchte den Einfluss der Lokalisation von Blutungen auf die Mortalität nach perkutaner Koronarintervention. Sowohl Punktionsstellenblutungen als auch Nichtpunktionsstellenblutungen innerhalb von 30 Tagen nach perkutaner Koronarintervention sind unabhängig mit einem erhöhten 1-Jahres-Mortalitätsrisiko assoziiert. Nichtpunktionsstellenblutungen sind stärker als Punktionsstellenblutu...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Bleeding is one of the most common noncardiac adverse events after percutaneous coronary intervention. This study assessed the impact of bleeding site on mortality after percutaneous coronary intervention. Both access and non-access site bleeding events occurring within 30 days of a percutaneous coronary intervention are independently associated with an increased risk of 1-year mortality. Non-access site bleeding is a stronger correlate of mortality than access site bleeding and it improves the...    »
 
Mündliche Prüfung:
08.12.2015 
Dateigröße:
397122 bytes 
Seiten:
53 
Letzte Änderung:
22.12.2015