User: Guest  Login
Original title:
Perioperative Genomics zu Risikostratifizierung bei Herzoperationen 
Year:
2014 
Document type:
Habilitation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Language:
de 
Subject group:
MED Medizin 
Abstract:
Herzchirurgische Operationen unter Verwendung der extrakorporalen Zirkulation weisen spezifische Risiken auf und sind in ihrem klinischen Verlauf von einer hohen individuellen Varianz geprägt. Hierfür werden genetische Einflüsse verantwortlich gemacht werden. In den vorliegenden Arbeiten konnten wir einen Einfluss des TNF-α -863C/A (rs1800630) Polymorphismus auf die Modulation der inflammatorischen Reaktion nach HLM nachweisen. Im Gegensatz zu vorausgegangenen Pilotstudien konnten wir in weiteren, groß angelegten Assoziationsstudien mit hoher statistischer Power folgende Ergebnisse beitragen: Die Faktor V Leiden Mutation hat keinen Einfluss auf die postoperative Blutungsmenge. Ein Einfluss auf thrombembolische Komplikationen ist wenig wahrscheinlich. Postoperatives Nierenversagen wird nicht durch den COMT-Val158Met (G/A) Polymorphismus (rs4680) oder Apolipoprotein E (ε2, ε3, ε4) Polymorphismus verursacht. In Zukunft sind genomweite Assoziationsstudien erforderlich, um eine größere Anzahl von Kandidatengenen analysieren zu können. 
Oral examination:
26.02.2014 
Last change:
17.03.2015