Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Deflagration-to-Detonation Transition and Detonation Propagation in H2-Air Mixtures with Transverse Concentration Gradients 
Übersetzter Titel:
Deflagrations-Detonations Übergang und Detonationsausbreitung in H2-Luft Mischungen mit transversalen Konzentrationsgradienten 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Maschinenwesen 
Betreuer:
Sattelmayer, Thomas (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Sattelmayer, Thomas (Prof. Dr.); Bjerketvedt, Dag (Prof., Ph.D.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
MAS Maschinenbau 
Stichworte:
Explosion, DDT, Detonation, Hydrogen, Concentration Gradient 
Übersetzte Stichworte:
Explosion, DDT, Detonation, Wasserstoff, Konzentrationsgradienten 
TU-Systematik:
MTA 600d; CIT 280d; ERG 420d 
Kurzfassung:
Explosion of H2-air mixtures portrays a major hazard in nuclear reactors during severe loss-of-coolant accidents. Spatial gradients in H2 concentration prevail in real-world scenarios. Mixture inhomogeneity can lead to significantly stronger explosions as compared to homogeneous mixtures. The present work identifies and quantifies the underlying physical mechanisms. 
Übersetzte Kurzfassung:
Explosionen in H2–Luft Gemischen stellen ein zentrales Sicherheitsrisiko in Kernkraftwerken dar. Bei realen Unfällen liegen vor der Explosion meist räumliche Gradienten der H2 Konzentration vor. Diese können verglichen mit homogenen Mischungen zu erheblich stärkeren Explosionen führen. Zugrundeliegende physikalische Mechanismen werden in dieser Arbeit identifiziert und quantifiziert. 
Mündliche Prüfung:
24.06.2015 
Dateigröße:
21257523 bytes 
Seiten:
238 
Letzte Änderung:
10.08.2015