Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Molecular Genetics of Phosphate Homeostasis 
Übersetzter Titel:
Molekulare Genetik der Phosphathomöostase 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Fries, Hans-Rudolf (Prof. Dr.); Strom, Tim-Matthias (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Fries, Hans-Rudolf (Prof. Dr.); Just, Walter (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
phosphate homeostasis, FGF23, Klotho 
Übersetzte Stichworte:
Phosphathomöostase, FGF23, Klotho 
TU-Systematik:
LAN 610d 
Kurzfassung:
Phosphate homeostasis is crucial for manifold physiological processes. Within the so-called bone-kidney axis, bone-derived FGF23 has emerged as the key regulator of systemic phosphate turnover. It controls, through activating FGFR/Klotho complexes in the kidney, renal phosphate handling and vitamin D metabolism. To gain a deeper insight into underlying molecular mechanisms, three different approaches were used in this thesis: (1) detection of novel candidate genes in human hypophosphatemic disor...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die Phosphathomöostase ist für vielfältige physiologische Prozesse von äußerster Wichtigkeit. Innerhalb der sogenannten Knochen-Nieren-Achse hat sich der im Knochen gebildete Fibroblasten-Wachstumsfaktor FGF23 als der Schlüsselregulator des systemischen Phosphatumsatzes erwiesen. Er kontrolliert über die Aktivierung von FGFR/Klotho-Komplexen in der Niere die renale Ausscheidung von Phosphat und den Vitamin D-Stoffwechsel. Um einen tieferen Einblick in die zugrundeliegenden molekularen Mechanisme...    »
 
Mündliche Prüfung:
15.07.2015 
Dateigröße:
15606805 bytes 
Seiten:
143 
Letzte Änderung:
14.07.2016