Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
FMRT-Untersuchung funktioneller Konnektivität in Form von Ruhenetzwerken bei Patienten mit Embouchure Dystonie 
Übersetzter Titel:
FMRI-study of resting-state network functional connectivity in patients with embouchure dystonia 
Übersetzter Untertitel:
A functional imaging study using functional magnetic resonance imaging and independent component analysis 
Jahr:
2016 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Haslinger, Bernhard (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Haslinger, Bernhard (Prof. Dr.); Zimmer, Claus (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Embouchure Dystonie, Dystonie, fokale task-spezifische Dystonie, Ruhenetzwerke, funktionelle Konnektivität 
Übersetzte Stichworte:
Embouchure dystonia, dystonia, focal task-specific dystonia, resting-state networks, functional connectivity, fMRI 
TU-Systematik:
MED 600d 
Kurzfassung:
Die Embouchure Dystonie ist eine fokale, task-spezifische Dystonie bei meist professionellen Blasmusikern. Die vorliegende Studie untersuchte funktionelle Konnektivität in Form von Ruhenetzwerken bei erkrankten Musikern unter Anwendung funktioneller MRT und Independent Component Analysis. Veränderungen funktioneller Konnektivität konnten dabei innerhalb von Ruhenetzwerken sensomotorischer und auditorischer Funktion sowie zwischen Ruhenetzwerken zerebellärer und sensomotorischer bzw. visueller Fu...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Embouchure dystonia is a focal, task-specific dystonia in predominantly professional brass and woodwind players. This study investigated functional connectivity in form of resting-state networks in affected musicians by using functional MRI and independent component analysis. Altered functional connectivity could be demonstrated within networks of sensorimotor and auditory function as well as between networks of cerebellar and sensorimotor or visual function, respectively. 
Mündliche Prüfung:
17.03.2016 
Dateigröße:
1914880 bytes 
Seiten:
85 
Letzte Änderung:
09.05.2016