Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Entwicklung eines extrakorporalen Perfusionssystems zur Vitalerhaltung freier Gewebetransplantate im Kleintiermodell 
Übersetzter Titel:
Development of an Extracorporeal Perfusion System for the Vital Storage of Free Flaps in a Small Animal Model 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Mücke, Thomas (Priv.-Doz. Dr. Dr.) 
Gutachter:
Mücke, Thomas (Priv.-Doz. Dr. Dr.); Wolff, Klaus-Dietrich (Prof. Dr. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Ex vivo Perfusion, Extrakorporale Perfusion, Ratte, epigastrischer Lappen, mikrovaskuläre Lappen, Ischämie-/Reperfusionsschaden, Transplantation 
Übersetzte Stichworte:
ex vivo perfusion, extracorporeal perfusion, rat model, epigastric flap, microvascular flap, free flap, ischemia/ reperfusion damage, transplantation 
TU-Systematik:
MED 040d; MED 535d 
Kurzfassung:
In der vorliegenden Studie wurden epigastrische Lappen der Ratte für acht Stunden durch extrakorporale Perfusion mit verdünntem autologem Vollblut vital erhalten und heilten nach anschließendem mikrovaskulären Transfer in einem hohen Prozentsatz ein. Die Studie liefert wichtige Erkenntnisse über die pathophysiologischen Vorgänge während extrakorporaler Gewebeperfusion und legt einen wesentlichen Grundstein für eine anastomosefreie Gewebetranplantation bei fehlenden Anschlussgefäßen. 
Übersetzte Kurzfassung:
In the presented study, the vitality of rat epigastric flaps was preserved for an eight hour period by extracorporeal autologous blood perfusion. After subsequent microvascular transfer to a recipient rodent, the perfused flaps survived in a high percentage. The results of the study provide important insights on the pathophysiological processes during extracorporeal tissue perfusion and lay the foundations to microvascular tissue transfer to vessel-depleted areas without anastomosis. 
Mündliche Prüfung:
20.08.2015 
Dateigröße:
2831186 bytes 
Seiten:
178 
Letzte Änderung:
25.09.2015