Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Klinische Validierung einer T2’-basierten MRT Methode für Hypoxiebildgebung in Gliomen 
Übersetzter Titel:
Clinical validation of a T2'-based MRI method for hypoxia imaging in glioma 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Zimmer, Claus (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Zimmer, Claus (Prof. Dr.); Ringel, Florian (Prof. Dr.); Combs, Stephanie E. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Gliom, MRT, Hypoxie, BOLD 
Übersetzte Stichworte:
glioma, MRI, hypoxia, BOLD 
TU-Systematik:
MED 540d; MED 600d 
Kurzfassung:
Ziel der Arbeit war, die aus in vitro Studien bekannten hypoxischen Tumorareale in Gliomen erstmalig in vivo nicht-invasiv kernspintomographisch darzustellen mit der Anwendung einer MRT-Methode auf Grundlage des BOLD-Effekts. Eine neu entwickelte MRT-Methode konnte in einer klinischen Pilotstudie bei Patienten mit Gliomen eingesetzt werden. Die Bildgebung wurde mit der Histologie durch gezielte Biopsien korreliert. Die MRT-Hypoxie zeigte eine sinnvolle Korrelation mit der Histologie. 
Übersetzte Kurzfassung:
The aim of this work was to establish the non-invasive MR imaging of hypoxic tumor regions, which had been described in vitro in glioma, with the use of an MRI-method based on the BOLD effect. A novel MRI-method was used in a clinical pilot study to examine patients with glioma. The imaging results were compared with the histological profile by means of targeted biopsies. The MR hypoxia imaging showed a reasonable correlation with tumor histology. 
Mündliche Prüfung:
03.08.2015 
Dateigröße:
10615976 bytes 
Seiten:
65 
Letzte Änderung:
12.10.2015