Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Intraoperatives Neuromonitoring bei der Resektion supratentorieller Metastasen 
Übersetzter Titel:
Reliability of intraoperative neurophysiological monitoring for surgery of motor eloquent brain metastases using motor evoked potentials 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Ringel, Florian (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Ringel, Florian (Priv.-Doz. Dr.); Meyer, Bernhard (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Ziel der Studie war es, das intraoperative Neuromonitoring (IOM) mittels direkter kortikaler Stimulation und peripherer Ableitung von Muskelpotentialen – welches in der Gliomchirurgie bereits etabliert ist – in Bezug auf zerebrale Metastasenresektionen zu evaluieren. Insgesamt wurden 206 Fälle analysiert, wobei 56 davon unter IOM durchgeführt wurden. Wichtigstes Ergebnis war, dass neue postoperative, permanente Defizite zuverlässig und mit sehr hoher Sensitivität erkannt werden konnten, wenn man...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The study’s main aim was to evaluate intraoperative neurophysiological monitoring (IOM) in surgery of brain metastases. IOM is already well-established in glioma-surgery. It is operated by direct cortical stimulation and the registration of motor evoked potentials (MEP). 56 out of 206 resections of brain metastases could be performed with IOM. The most important result was: New permanent postoperative deficits could be detected reliably and at a high sensitivity, when using the criterion of more...    »
 
Mündliche Prüfung:
09.02.2015 
Dateigröße:
1820554 bytes 
Seiten:
76 
Letzte Änderung:
19.03.2015