Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Engineers' Parenting 
Originaluntertitel:
Zum Verhältnis von Ingenieurinnen und Ingenieuren zu Elternschaft 
Übersetzter Titel:
Engineers' Parenting 
Übersetzter Untertitel:
The Relationship of Engineers Towards Parenthood 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät TUM School of Education 
Betreuer:
Ihsen, Susanne (Prof. Dr) 
Gutachter:
Ihsen, Susanne (Prof. Dr); Onnen, Corinna (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
EDU Erziehungswissenschaften; SOZ Soziologie 
Stichworte:
Elternschaft, Familiensoziologie, Gender, Habitus, Berufskultur, Fachkultur Beruf, Karriere, Ingenieurwissenschaften, Geschlecht, Soziologie 
Übersetzte Stichworte:
parenthood, parenting, sociology of families, gender, habitus, professional culture, professional culture, professional, career, engineering, science and engineering, gender, sociology 
TU-Systematik:
SOZ 450d 
Kurzfassung:
Der Ingenieurberuf gilt gemeinhin als traditionell, besonders bezogen auf die Zuschreibung von Geschlechterrollen hinsichtlich Karriere, Familie und Elternschaft. Auf Basis aktueller Forschungsliteratur werden anhand von biographischen Interviews mit Ingenieurinnen und Ingenieuren in dieser Dissertation die Konstruktionsprozesse in Bezug auf die spezifische Berufskultur der Ingenieurwissenschaften und ihrem Fachhabitus nachgezeichnet und erläutert. 
Übersetzte Kurzfassung:
The engineer profession is suspected to be traditional especially with regards to the attribution of gender roles concerning career, family and parenthood. Based upon current research and by means of biographical interviews with engineers of both genders, this doctoral thesis investigates the processes of the constructing parenthood. Thereunto these are retraced and explicated against the background of the specific professional culture and the professional habitus of the engineering sciences. 
ISBN:
978-3-658-09235-1; 978-3-658-09234-4 
Mündliche Prüfung:
15.10.2014 
Letzte Änderung:
21.05.2015