Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Minimal-invasive Dekompression chronischer subduraler Hämatome mit der Duisburger Hohlschraube - Therapieresultate und Analyse prädiktiver Faktoren 
Übersetzter Titel:
Minimally invasive decompression of chronic subdural haematomas using hollow screws: efficacy and predictors 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Kreutzer, Jürgen (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Kreutzer, Jürgen (Priv.-Doz.. Dr.); Meyer, Bernhard (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
TU-Systematik:
MED 600d 
Kurzfassung:
Der primäre Einsatz der Duisburger Hohlschraube gilt als als sichere und effiziente Therapie für die meisten cSDH. Darüber hinaus wird sie von den Patienten gut toleriert. Sie kann folglich, insbesondere wenn keine nennenswerte Septierung vorliegt, als Methode der Wahl für cSDH empfohlen werden. Die Patienten, die vom cSDH betroffen sind, befinden sich oft im höhren Lebensalter und sind häufig multipel vorerkrankt. Gerade deshalb sollte eine Therapie maximal effizient und minimal belastend sein...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Primary treatment of cSDH by hollow screws under local anaesthesia is a safe, sufficient, and well-tolerated therapy in most cases. It has a high rate of initial success, especially in patients with non-septated haematomas. Therefore, it should be favoured as a first-line method of treatment in cSDH cases, keeping in mind that most of these patients are elderly and experience multiple comorbidity. In conclusion, 79.5% of these patients were sufficiently treated by hollow screws, with a low rate...    »
 
ISBN:
978-3-944551-17-3 
Mündliche Prüfung:
03.02.2015 
Letzte Änderung:
29.07.2015