Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Geschlechtsunterschiede in primären und sekundären Ischämieschäden nach einer experimentellen Subarachnoidalblutung in einem Rattenmodell 
Übersetzter Titel:
Sex differences in primary and secondary brain injury in a rat model of subarachnoid haemorrhage 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Jungwirth, Bettina E. (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Jungwirth, Bettina E. (Priv.-Doz. Dr.); Meyer, Bernhard (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Unter Verwendung des Fadenmodells nach Bederson (Bederson 1995) haben wir an Ratten den Einfluss des Geschlechts auf die pathophysiologischen Prozesse und das Outcome nach einer Subarachnoidalblutung (SAB) untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass das Geschlecht den intrakraniellen Druck, den zerebralen Perfusionsdruck, den zerebralen Blutfluss, das Hirninfarktvolumen und die Mortalität nicht beeinflusst. Allerdings können die Einflussgrößen intrakranieller Druck, Perfusionsdruck und zerebraler B...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Using the endovascular filament technique according to Bederson (Bederson 1995) we investigated the influence of gender on pathophysiology and outcome after subarachnoid haemorrhage (SAH). The results show that sex had no influence on intracranial pressure, cerebral perfusion pressure, cerebral blood flow, total cerebral infarction or mortality. However intracranial pressure, perfusion pressure and cerebral blood flow were able to predict death after SAH, with cerebral blood flow having the high...    »
 
Mündliche Prüfung:
13.02.2015 
Dateigröße:
588985 bytes 
Seiten:
77 
Letzte Änderung:
16.03.2015