Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Charakterisierung von Schädigungen in Gesteinen bei Impaktprozessen mit zerstörungsfreier Prüfung 
Übersetzter Titel:
Evaluation of hypervelocity impact-induced damage of rocks using elastic waves 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt (BGU) 
Betreuer:
Große, Christian U. (Prof. Dr. habil.) 
Gutachter:
Große, Christian U. (Prof. Dr. habil.); Thuro, Kurosch (Prof. Dr.); Pfeiffer, Franz (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BAU Bauingenieurwesen, Vermessungswesen 
Stichworte:
Zerstörungsfreie Prüfung, Impaktkrater, Schallemissionsanalyse, Ultraschall Tomographie 
Übersetzte Stichworte:
non-destructive testing, impact crater, acoustic emission analysis, ultrasound tomography 
Schlagworte (SWD):
Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung; Schallemissionsanalyse; Ultraschalltechnik; Tomografie 
TU-Systematik:
BAU 306d 
Kurzfassung:
Die Identifizierung und Charakterisierung von Rissen in Materialien ist in vielen technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen von großem Interesse. Mit zerstörungsfreien Prüfmethoden können Risse und andere Strukturen erfasst und dargestellt werden, ohne eine zusätzliche Schädigung zu erzeugen. Methoden wie die Schallemissionsanalyse, Ultraschall Tomographie und Modalanalyse beruhen auf der Ausbreitung elastischer Wellen und werden durch die Schädigung im Probekörper beeinflusst. 
Übersetzte Kurzfassung:
The identification and characterization of cracks in materials is very important in engineering and natural sciences. Non-destructive measuring methods are used to measure and visualize these structures without damage that has been additionally generated by the measuring method. Constructive methods are the acoustic emission analysis, ultrasound tomography and modal analysis. All three methods are based on the propagation of elastic waves and are influenced by the damage of the target sample. 
Mündliche Prüfung:
07.03.2014 
Dateigröße:
11586389 bytes 
Seiten:
219 
Letzte Änderung:
31.07.2015