Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Methode zur rechnergestützten Prozessgestaltung des Schleifhärtens 
Übersetzter Titel:
Method for the Computer-Based Process Layout of Grind-Hardening 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Maschinenwesen 
Betreuer:
Zäh, Michael Friedrich (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Zäh, Michael Friedrich (Prof. Dr.); Heinzel, Carsten (Prof. Dr. habil.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MAS Maschinenbau 
Stichworte:
Schleifhärten, Modellbildung, Simulation 
Übersetzte Stichworte:
grind-hardening, modeling, simulation 
Kurzfassung:
Beim Schleifhärteprozess wird die beim Spanen mit geometrisch unbestimmter Schneide entstehende Prozesswärme zur martensitischen Randschichthärtung von Stahlbauteilen genutzt. Allerdings erfordert die Prozessauslegung aktuell einen hohen experimentellen Aufwand. Durch die präsentierte Methode zur rechnergestützten Prozessgestaltung des Schleifhärtens, welche eine systematische Modellbildung und den Einsatz von praxisgerechten, anforderungsspezifischen Simulationsansätzen umfasst, wird ein wirtsc...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The grind-hardening process is an approach for martensitic surface hardening of steel parts using the heat generated during material removal with geometrically undefined cutting edges. However, the required effort for the experimental identification of process parameters currently restricts the process’ industrial usage. By employing the presented method for the computer-based process layout of grind-hardening, consisting in a systematic process modeling and the application of specific simulatio...    »
 
Serie / Reihe:
IWB-Forschungsberichte 
Bandnummer:
295 
ISBN:
978-3-8316-4448-3 
Mündliche Prüfung:
21.03.2014 
Letzte Änderung:
08.04.2015