Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Kann ein zielgerichtetes hämodynamisches Management das renale Outcome von Patienten nach größeren nicht-kardiochirurgischen Eingriffen verbessern? 
Übersetzter Titel:
Can goal-directed hemodynamic management improve renal outcome of patients after major non-cardiac surgery? 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Jungwirth, Bettina E. (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Jungwirth, Bettina E. (Priv.-Doz. Dr.); Laugwitz, Karl-Ludwig (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Postoperative AKI ist eine der gefürchtetsten Komplikationen bei Patienten auf der Intensivstation. In einer randomisierten, kontrollierten single-center Studie wurde untersucht, ob sich das renale Outcome von Patienten nach größeren nicht-kardiochirurgischen Eingriffen durch ein erweitertes ziel-gerichtetes hämodynamisches Management (PiCCO2®) verbessert. Es konnte kein signifikanter Unterschied zu Gunsten dieser Intervention festgestellt werden, allenfalls lässt sich ein Trend erkennen. 
Übersetzte Kurzfassung:
Postoperative AKI is one of the major complications in patients on intensive care units. In a randomized, controlled single-center study it has been investigated, whether you can improve the renal outcome of patients after major non-cardiac surgery with the support of a goal-directed hemodynamic management (PiCCO2®). A significant benefit associated with this intervention could not be shown; you could only see a trend. 
Mündliche Prüfung:
06.05.2014 
Dateigröße:
2114364 bytes 
Seiten:
108 
Letzte Änderung:
27.05.2014