Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Die Verwendung von retrahierbaren Nitinolstents in der Behandlung des akuten ischämischen Schlaganfalls: Ein neues Konzept. 
Übersetzter Titel:
Endovascular treatment of acute intracerebral artery occlusions with a retrievable nitinol stent: a new concept. 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Zimmer, Claus (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Zimmer, Claus (Prof. Dr.); Waldt, Simone (Priv.-Doz. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Ischämischer Schlaganfall, Solitaire Stent Rekanalisation 
Übersetzte Stichworte:
ischaemic stroke, stent solitaire recanalization 
Kurzfassung:
Ziel dieser Arbeit war es, die Verwendung von retrahierbaren Nitinolstents in der Behandlung des akuten ischämischen Schlaganfalls im Bezug auf Sicherheit und Wirksamkeit anhand von 108 Rekanalisationsprozeduren, die in der neuroradiologischen Abteilung des Klinikums Rechts der Isar zwischen 03/08 und 02/10 durchgeführt wurden, retrospektiv zu evaluieren. Unsere Ergebnisse bestätigten Sicherheit und Effektivität des Solitaire Stents in der Therapie akuter intrakranieller Gefäßverschlüsse. 
Übersetzte Kurzfassung:
The aim of our study was to show the procedural efficacy and safety of retrievable Nitinol Stents as part of our multimodal endovascular approach in the treatment of ischaemic stroke. We retrospectively evaluated all consecutive 104 patients (108 territorial occlusions) who underwent endovascular recanalization of intracranial vessel occlusion with the Solitaire stent between 03/08 and 02/10 at our stroke centre (Klinikum rechts der Isar, TU Munich). Our results prove the technical feasibility a...    »
 
Mündliche Prüfung:
12.03.2015 
Dateigröße:
900480 bytes 
Seiten:
82 
Letzte Änderung:
02.04.2015