Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Immunregulatorische Effekte von NKG2D-Liganden 
Übersetzter Titel:
Immune regulatory effects of NKG2D ligands 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Busch, Dirk (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Busch, Dirk (Prof. Dr.); Bach, Thorsten (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Cancer, Immunoediting, H60, NKG2D, Tumor, Knockout 
Übersetzte Stichworte:
cancer, immunoediting, H60, NKG2D, tumor, knockout 
Kurzfassung:
Im Kontext des Cancer Immunoediting stellt das NKG2D-Rezeptor-Liganden System eine Möglichkeit zur Unterscheidung zwischen nativen und transformierten Zellen dar. Mit einer murinen B16 Melanom Zelllinie (Tetrazyklin-abhängige Liganden-Expression) wurde gezeigt, dass eine frühe - im Gegensatz zu einer späten - Expression von H60 (ein NKG2D-Ligand) auf Tumorzellen in vivo zu einem verminderten Tumorwachstum führt. Experimente mit Knockout-Mäusen bestätigten die zentrale Rolle des NKG2D-Rezeptors...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
In the context of cancer immunoediting the NKG2D receptor-ligand system is one possible mechanism for the immune system to distinguish between native and transformed cells. It was demonstrated by using a murine B16 melanoma cell line (tetracycline dependent expression of ligands), that early – in contrast to late – expression of H60 (a NKG2D ligand) on tumor cells in vivo leads to decreased tumor growth. Experiments with knockout mice confirmed the central role of the NKG2D receptor. 
Mündliche Prüfung:
08.04.2014 
Letzte Änderung:
09.07.2014