Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Funktion und Darstellung psychischer Erkrankungen in Spielfilmen und ihre Bedeutung in der Stigmaforschung 
Übersetzter Titel:
Function and impact of mental diseases in motion pictures referring to stigma research 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Förstl, Johann (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Förstl, Johann (Prof. Dr.); Diehl-Schmid, Janine S. J. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
In Spielfilmen werden seit Jahrzehnten psychische Erkrankungen thematisiert. Unter den zwischen 1985 und 2009 in der Bundesrepublik Deutschland gestarteten Kino-Filmen konnten 522 Filme mit psychiatrierelevanten Themen identifiziert werden, in 362 Fällen wurden Filmcharakteren psychiatrische Diagnosen zugeordnet. Filme nutzen psychische Krankheiten zu ästhetischen und narrativen Zwecken und stellen sie gelegentlich verzerrt dar. Eine grundsätzlich stigmatisierende Wirkung ist aber nicht festzust...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Mental diseases are common topics in motion pictures. Among the movies, which have been distributed in Germany between 1985 und 2009, a number of 522 films could be identified, which deal with psychiatry-related topics. In 362 cases a movie character was attached to a psychiatric diagnosis. Films often use mental diseases for narrative and artistic purposes and they sometimes describe the diseases in a blurred manner. But there has not been recognized a general stigmatizing effect of motion pict...    »
 
Mündliche Prüfung:
14.05.2014 
Dateigröße:
17778581 bytes 
Seiten:
151 
Letzte Änderung:
28.07.2014