Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
In the Power of Flow 
Originaluntertitel:
The Impact of Implicit and Explicit Motives on Flow Experience with a Special Focus on the Power Domain 
Übersetzter Titel:
Im Flow der Macht 
Übersetzter Untertitel:
Der Einfluss von impliziten und expliziten Motiven auf das Flow-Erleben unter besonderer Berücksichtigung des Machtmotivs 
Jahr:
2013 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften 
Betreuer:
Kehr, Hugo M. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Kehr, Hugo M. (Prof. Dr.); Schultheiss, Oliver C. (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
PSY Psychologie 
Stichworte:
implicit motives, explicit motives, motive congruence, power motive, flow experience 
Übersetzte Stichworte:
implizite Motive, Explizite Motive, Motivkongruenz, Machtmotiv, Flow-Erleben 
TU-Systematik:
PSY 220d; PSY 400d 
Kurzfassung:
The Compensatory Model proposes that flow emerges when implicit motives are aroused, no competing explicit motives are activated, and the perceived abilities are sufficient. Results of 3 studies revealed that implicit motives promote flow mediated by affective preferences. Further, the interaction of high affective preferences, cognitive preferences, and perceived abilities fostered high levels of flow. Moreover, flow can also be achieved when implicit and explicit power motives are congruent. 
Übersetzte Kurzfassung:
Das Kompensationsmodell sagt bei angeregten impliziten Motiven, fehlenden konkurrierenden expliziten Motiven und ausreichenden Fähigkeiten Flow vorher. Die Ergebnisse von 3 Studien zeigen, dass affektive Präferenzen den Zusammenhang zwischen impliziten Motiven und Flow mediieren. Die Interaktion von hohen affektiven Präferenzen, kognitiven Präferenzen und Fähigkeiten führt zu hohem Flow. Außerdem wird Flow auch bei einer Motivkongruenz zwischen implizitem und explizitem Machtmotiv berichtet. 
Mündliche Prüfung:
11.04.2013 
Dateigröße:
2263113 bytes 
Seiten:
187 
Letzte Änderung:
21.04.2015