Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Potential adaptation of Miscanthus x giganteus for the phytoremediation of a former mine site highly contaminated 
Übersetzter Titel:
Untersuchung des Anpassungsvermögens von Miscanthus x giganteus für die Phytosanierung eines belasteten Standorts 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Munch, Jean Charles (Prof. Dr. Dr.) 
Gutachter:
Munch, Jean Charles (Prof. Dr. Dr.); Schwartz, C. (Prof.); Schloter, Michael (Prof. Dr.); Geoffroy, V. (Dr.); Hitmi, Adnan (Dr.); Joussein, Emmanuel (Dr.); Caner, Laurent (Dr.); Pichon, Martin 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
LAN Landbauwissenschaft 
Schlagworte (SWD):
Bergbaunachfolgelandschaft; Bodenverschmutzung; Schwermetallbelastung; Miscanthus; Bodensanierung 
TU-Systematik:
BER 540d; UMW 174d; UMW 194d; UMW 160d 
Kurzfassung:
Contaminated soils such as former mine sites are unsuitable for the food production. Metals and metalloids concentration are usually very high. The main aim of this thesis was the evaluation of the adaptation capacity of a bioenergetic plant, Miscanthus x giganteus, on soils developed from mining wastes contaminated in arsenic (10% in mass concentration) and lead (5%, mass concentration). Despite the contamination, results show that: (i) Miscanthus is able to adapt without any physiological stre...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Frühere Bergbaustandorte weisen oft belastete Böden auf und sind für die Landwirtschaft nicht nutzbar, da sie eine hohe Konzentration vom Metallen und Halbmetallen (beispielsweise Arsen und Blei) haben. Das Hauptziel dieser Doktorarbeit bestand darin, die Anpassungsfähigkeit der Energiepflanze Miscanthus x giganteus abzuschätzen. Die Ergebnisse der Arbeit zeigen (i) Miscanthus besitzt eine hohe Anpassungsfähigkeit, (ii) Die Biomasse der Pflanze ist auf belasteten Böden reduziert (iii) der Trans...    »
 
Mündliche Prüfung:
15.09.2011 
Dateigröße:
5975255 bytes 
Seiten:
199 
Letzte Änderung:
20.03.2013