Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Rotatorenmanschettenrekonstruktion unter klinischen, funktionellen und bildgebenden Gesichtspunkten: Bio-versus Titananker 
Übersetzter Titel:
Rotator cuff repair under clincal, functional and visual aspects: A comparison of bioabsorbable and titanium anchors 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Imhoff, Andreas (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Imhoff, Andreas (Prof. Dr.); Waldt, Simone (Priv.-Doz. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Osteolyse, Rotatorenmanschette, resorbierbare Fadenanker 
Übersetzte Stichworte:
Osteolysis, Rotator cuff, Bioabsorbable anchors 
Kurzfassung:
Diese Arbeit untersucht, ob die Verwendung von degradierbaren PLDLA Fadenankern und nicht degradierbaren Titan-Fadenankern bei einer Mini-Open Rekonstruktion der Rotatorenmanschette zu unterschiedlichen Ergebnissen bezüglich Klinik, Funktion und Bildgebung führt. Klinisch und funktionell ergaben sich keine Unterschiede. Bei 15 der 31 Patienten der PLDLA-Gruppe wurden jedoch im MRT Osteolysen mit einem durchschnittlichen Durchmesser von 7,1mm festgestellt. Diese führten aber zu keiner Erhöhung d...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
This study evaluates, if the usage of bioabsorbable PLDLA suture anchors or non resorbable titanium suture anchors for a mini-open rotator cuff repair leads to different clinical, functional and visual outcomes . There were no clinical or functional differences. However, as could be seen on MRI-scans, 15 of the 31 patients, who had received a Bio-Corkscrew suture anchor had an osteolysis with an average diameter of 7,1mm. But there was no higher rerupture rate for patients with osteolysis. 
Mündliche Prüfung:
22.05.2014 
Dateigröße:
2525930 bytes 
Seiten:
136 
Letzte Änderung:
18.03.2015