Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Spatial competition of food processors in pure and mixed markets under uniform delivered pricing 
Übersetzter Titel:
Räumlicher Wettbewerb von Lebensmittelverarbeitern in reinen und gemischten Märkten unter einheitlichen Ortspreisen 
Jahr:
2012 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften 
Betreuer:
Salhofer, Klaus (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Balmann, Alfons (Prof. Dr.); Salhofer, Klaus (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
WIR Wirtschaftswissenschaften 
Stichworte:
spatial competition, uniform delivered pricing, oligopsony, cooperatives, mixed market, milk processors 
Übersetzte Stichworte:
räumlicher Wettbewerb, einheitliche Ortspreise, Oligopson, Genossenschaften, gemischter Markt, Milchverarbeiter 
Kurzfassung:
The spatial dimension of most agricultural raw product markets (e.g., milk) and the high concentration of food processors facilitate the exercise of market power towards farmers. In the milk sector, processors that are investor-owned firms (IOFs) compete alongside processing cooperatives (COOPs) in a “mixed market”. According to the “yardstick of competition” hypothesis COOPs are regarded as a means to mitigate the market power of IOFs. This thesis theoretically analyzes spatial competition of p...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die räumliche Dimension der meisten landwirtschaftlichen Rohproduktemärkte (z.B. Milch) und die hohe Konzentration der Lebensmittelverarbeiter können zur Ausübung von Marktmacht gegenüber den landwirtschaftlichen Produzenten führen. Im Milchsektor stehen in einem „gemischten Markt“ private Firmen und genossenschaftliche Verarbeiter in direktem Wettbewerb. Entsprechend der „yardstick of competition“-Hypothese können Genossenschaften die Marktmacht von privaten Firmen abschwächen. Mithilfe analyti...    »
 
Mündliche Prüfung:
27.07.2012 
Dateigröße:
1593907 bytes 
Seiten:
285 
Letzte Änderung:
23.01.2013