Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Klinische Relevanz des PD-1 Rezeptors beim malignen Melanom 
Übersetzter Titel:
Clinical relevance of PD-1 at the malignant melanoma 
Jahr:
2012 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Bernhard, Helga (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Bernhard, Helga (Prof. Dr.); Ollert, Markus Wolfgang (Prof. Dr.); Rummeny, Ernst J. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Die Diskrepanz zwischen nachweisbar erhöhten Frequenzen Melan-A spezifischer T-Zellen bei Patienten mit malignem Melanom und der geringen klinischen Ansprechrate der Tumorpatienten wird auf verschiedene, die T-Zell Funktion inhibierende Mechanismen zurückgeführt. Von besonderer Bedeutung für die Entstehung einer Tumorimmunität bei Patienten mit malignem Melanom scheint der PD-1/PD-L1 Signalweg zu sein. In dieser Arbeit konnte mittels durchflusszytometrischer Analyse peripherer mononukleärer Zell...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The discrepancy between detectable increased frequencies of Melan-A specific T-cells in patients with malignant melanoma and a poor clinical response of these patients is thought to be caused by numerous mechanism inhibiting the effector functions of tumor-specific CD8+ T cells. In patients with malignant melanoma the PD-1/PD-L1 pathway is suggested to have an important role in inducing an immunity against the tumor. In this thesis ex vivo peripheral mononuclear cells of 100 melanoma patients we...    »
 
Mündliche Prüfung:
03.02.2012 
Dateigröße:
896443 bytes 
Seiten:
66 
Letzte Änderung:
15.03.2012