Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Früherkennung lärminduzierter Schwerhörigkeit mit Hilfe von Distorsionsprodukten otoakustischer Emissionen 
Übersetzter Titel:
Early detection of noise-induced deafness by distortion product of otoacoustic emissions 
Jahr:
2012 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Janssen, Thomas (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Janssen, Thomas (Prof. Dr.); Bier, Henning August (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Ziele der vorliegenden Arbeit waren zum Einen die Darstellung des Zusammenhangs zwischen der Änderung der Distorsionsprodukte otoakustischer Emissionen (DPOAE) und der Tonschwelle. Es sollte die Frage beantwortet werden, ob die DPOAE zur Diagnostik der lärminduzierten Schwerhörigkeit besser geeignet ist als die aktuell genutzten Tonschwellen in der Audiometrie. Zum Anderen sollte aufgedeckt werden, ob die kontralaterale akustische Stimulation (CAS) als Prädiktor für individuelle Lärmvu...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The aim of this paper was on the one hand the representation of the connection between the change of the distorsion product of otoacoustic emissions (DPOAE) and pure-tone threshold. The question should be answered whether the DPOAE is a better way to locate a noise-induced hearing loss is more suitible than the at the moment used pure-tone audiometry. On it should be presented whether the contralateral acoustic stimulation (CAS) can be used as predictor for individual noise vulnerability....    »
 
Mündliche Prüfung:
12.07.2012 
Dateigröße:
6006026 bytes 
Seiten:
111 
Letzte Änderung:
25.06.2013