Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Korrelate der leichten kognitiven Störung im höheren Lebensalter 
Originaluntertitel:
Eine Querschnittstudie an über 75-jährigen Allgemeinarztpatienten 
Übersetzter Titel:
Correlates of the mild cognitive impairment in older age 
Übersetzter Untertitel:
A cross-sectional study among primary care attenders aged 75 years and older 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Bickel, Horst (Dr.) 
Gutachter:
Förstl, Johann (Prof. Dr.); Kurz, Alexander (Prof. Dr.); Neumeier, Dieter (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Unter einer leichten kognitiven Störung (LKS) versteht man Zustände der Minderung von Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit oder Denkvermögen, die über die physiologische Leistungsabnahme hinausgehen, aber nicht den Grad einer Demenz erreichen. In einer Querschnittstudie wurde an einer Stichprobe von 473 Patienten der Zusammenhang verschiedener Variablen mit dem Vorhandensein einer LKS untersucht. Bei folgenden Variablen zeigte sich ein signifikanter Zusammenhang mit der LKS: Alter, Bildung, Depression,...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The term mild cognitive impairment (MCI) is used to refer to the transitional zone between physiological loss of intellectual power and apparent dementia. Using a sample of 473 patients within a cross-sectional study, the association of different variables with MCI was analysed. A significant association with MCI was found with the following variables: age, education, depression, alcohol consumption, diabetes mellitus, hypertonus, coronary heart disease, peripheral artery occlusive disease, tran...    »
 
Mündliche Prüfung:
20.12.2011 
Dateigröße:
598398 bytes 
Seiten:
53 
Letzte Änderung:
27.01.2012