Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Enantiosensitive Lasermassenspektrometrie 
Originaluntertitel:
Experimentelle Weiterentwicklung und neue Aspekte der Zirkulardichroismus-Spektroskopie 
Übersetzter Titel:
Enantiosensitive laser mass spectrometry 
Übersetzter Untertitel:
Experimental development and new aspects of circular dichroism spectroscopy 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Boesl-von Grafenstein, Ulrich (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Boesl-von Grafenstein, Ulrich (Prof. Dr.); Niessner, Reinhard (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Stichworte:
Chiralität, Enantiosensitivität, Massenspektrometrie 
Übersetzte Stichworte:
chirality, enantiosensitivity, mass spectrometry 
Kurzfassung:
Die enantiosensitive Lasermassenspektrometrie ist eine neu entwickelte Analysenmethode, mit der Anisotropiefaktoren chiraler Substanzen massenselektiv bestimmt werden können. Die Photoionisation ist durch den Einsatz zirkular polarisierter Laserstrahlung enantiosensitiv, somit kann zwischen Enantiomeren einer chiralen Substanz unterschieden werden. Durch die Kopplung mit einem Massenspektrometer können die chiralen Spezies auch in Stoffgemischen ohne vorherige Auftrennung nachgewiesen werden. Di...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The enantiosensitive laser mass spectrometry is new method that has recently been developed to determine the optical activity of any chiral substance with mass selection. The enantiosensitivity is achieved by photoionisation with a circularly polarized laser, which leads to the ability to distinguish the enantiomers of a chiral sample. The mass spectrometer provides the advantage that the analysis of a sample mixture can be performed without previously separating the chiral species. 
Mündliche Prüfung:
05.06.2011 
Dateigröße:
5183197 bytes 
Seiten:
180 
Letzte Änderung:
26.07.2011