Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Functional analysis of cytosolic sensors of viral nucleic acids and their role for innate antiviral immune defense 
Übersetzter Titel:
Funktionelle Analyse von cytosolischen Sensoren viraler RNA und deren Bedeutung für die angeborene antivirale Immunabwehr 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Schemann, Michael (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Schemann, Michael (Prof. Dr.); Krug, Anne (Priv.-Doz. Dr.); García-Sastre, Adolfo (Prof. Dr., Ph.D.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
innate immunity, RNA helicases, RIG-I, MDA5, IFN, C-terminal domain 
Übersetzte Stichworte:
angeborene Immunität, RNS Helikasen, RIG-I, MDA5, IFN, C-terminale Domäne, 
Kurzfassung:
The cytoplasmic RNA helicases RIG-I, MDA5 and LGP2 sense viral RNA, leading to the induction of innate antiviral immunity. RIG-I is specifically activated by 5´-triphosphate RNA. Structural analyses revealed the presence of the regulatory domain (RD) at the C-terminus of RIG-I. The RD contains two structural motifs, a zinc-binding cluster and a triphosphate-binding groove. The zinc-binding cluster is coordinated by four invariant cysteine residues and its integrity is essential for RNA binding a...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die RNS Helikasen RIG-I, MDA5 und LGP2 vermitteln im Zytoplasma infizierter Zellen die Erkennung viraler RNS. RIG-I wird dabei spezifisch durch 5´-Triphosphat RNS aktiviert. Am C-Terminus des Proteins wurde die regulatorische Domäne (RD) identifiziert, die zwei strukturelle Motive besitzt. Ein Zink-bindende Cluster, das über 4 Cysteine koordiniert wird, und eine Triphosphat-Bindefurche. Mutation der Cysteine verhindert die Bindung des Liganden und unterbricht die RIG-I-vermittelte IFN-Antwort. D...    »
 
Mündliche Prüfung:
28.03.2011 
Dateigröße:
27296214 bytes 
Seiten:
189 
Letzte Änderung:
15.04.2011