Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Der Einfluss von TF-Genpolymorphismen PstI und MspI auf den klinischen und angiographischen Verlauf nach koronarer Stentimplantation 
Übersetzter Titel:
The influence of TF-genepolymorphisms PstI and MspI on clinical and angiographical outcome after coronary stenting 
Jahr:
2012 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Ott, Ilka Verena (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Maßberg, Steffen (Prof. Dr.); Ott, Ilka Verena (Prof. Dr.); Rummeny, Ernst J. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss zweier, in Intron fünf des Tissue Factor (TF)-Gens gelegenen Polymorphismen auf die Entwicklung einer Restenose sowie auf den klinischen Kurz- und Langzeitverlauf nach perkutaner Stentimplantation untersucht. Aufgrund der zentralen Funktion von TF bei der Regulation der Hämostase und darüber hinaus nicht-hämostatischen Funktionen auf Zelladhäsion und-migration, könnten die Polymorphismen MspI und PstI mit dem Risiko der Entwicklung einer Restenose na...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
This study was performed to examine the possibility that the Tissue factor MspI and PstI Polymorphisms are associated with the occurrence of restenosis and clinical events after stent placement in coronary arteries. TF is a membrane-bound glycoprotein, that initiates the coagulation- cascade, when getting in contact with circulation. In atherosclerotic plaques, TF was found in endothelial cells, vascular smooth muscle cells and even in the matrix of the necrotic core. Because of its central role...    »
 
Mündliche Prüfung:
02.05.2012 
Dateigröße:
808920 bytes 
Seiten:
70 
Letzte Änderung:
25.06.2012