Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Discrete Abelian Gauge Symmetries 
Übersetzter Titel:
Diskrete Abelsche Eichsymmetrien 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Physik 
Betreuer:
Ratz, Michael (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Ratz, Michael (Prof. Dr.); Buras, Andrzej Jerzy (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
PHY Physik 
Kurzfassung:
We investigate the possibility to gauge discrete Abelian symmetries. An algebraic approach to understanding general Abelian discrete groups, which govern the coupling structure of a physical theory is presented. In particular, the embedding of a general Abelian discrete group Zd1 x ... x Zdr into a general Abelian gauge group U(1)k via spontaneous symmetry breaking of the continuous group is elaborated in detail. A promising candidate for the embedding of any discrete gauge symmetry is string theory. The algebraic approach to general discrete Abelian groups establishes new possibilities of controlling the coupling structure in string derived model building. We discuss phenomenological consequences of discrete Abelian symmetries arising in string derived MSSM models.  A simple discrete R-symmetry, Z4R, which contains matter parity as non-anomalous subgroup, is capable of resolving multiple issues such as dimension four and five proton decay as well as the mu-problem. 
Übersetzte Kurzfassung:
Wir untersuchen diskrete Abelsche Eichsymmetrien. Eine algebraische Sichtweise allgemeiner diskreter Abelscher Gruppen, welche die Kopplungsstruktur einer physikalischen Theorie bestimmen, wird dargelegt. Insbesondere wird die Einbettung einer allgemeinen diskreten Abelschen Gruppe Zd1 x ... x Zdr in eine allgemeine Abelsche Eichgruppe U(1)k, mittels spontaner Symmetriebrechung der kontinuierlichen Gruppe, erarbeitet. Ein viel versprechender Kandidat für die Einbettung einer jeglichen diskreten Eichsymmetrie ist String Theorie. Der algebraische Zugang zu allgemeinen diskreten abelschen Gruppen eröffnet neue Möglichkeiten die Kopplungsstruktur in Modellen, die einen stringtheoretischen Ursprung haben, zu kontrollieren. Wir diskutieren die Auswirkungen von diskreten Abelschen Symmetrien auf die Phänomenologie von MSSM Modellen mit stringtheoretischem Ursprung. Eine simple diskrete R-Symmetrie, Z4R, welche "matter parity" als nicht anomale Untergruppe enthält, ist in der Lage mehrere offene Fragen, wie Dimension vier und fünf Protonzerfall sowie das mu-Problem, zu lösen. 
Mündliche Prüfung:
27.01.2011 
Dateigröße:
1245783 bytes 
Seiten:
103 
Letzte Änderung:
04.02.2011