Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Spectroscopy of neutron-rich nuclei at REX-ISOLDE and γ-ray tracking with the MARS detector 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Habilitation 
Institution:
Fakultät für Physik 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
PHY Physik 
Kurzfassung:
Ziel der Arbeit war die Untersuchung von neutronenreichen Kernen abseits der Stabilität. Dabei diente die Evolution magischer Zahlen als ein Indikator für Änderungen der Kernstruktur. Die Experimente wurden überwiegend mit radioaktiven Strahlen bei REX-ISOLDE am CERN durchgeführt. Die Methoden waren γ- und Teilchenspektroskopie nach "sicherer" Coulombanregung und Transferreaktionen in inverser Kinematik. Beispiele aus drei Gegenden der Nuklikkarte werden diskutiert: Mg-Isotope in der "island of inversion" bei N = 40 und N = 50 in Ni-, Cu- und Zn-Isotopen sowie die Quadrupolkollektivität von Cd-, Xe- und Ba-Isotopen um das doppelmagnetische 132Sn herum. Im zweiten Teil dieser Arbeit wird das neue Konzept "γ-ray tracking" zur deutlichen Verbesserung der Leistungsfähigkeit von HPGe-Detektoren für die hochauflösende γ-Spektroskopie vorgestellt. Grundlage dafür ist ein ortssensitiver Betriebsmodus durch Segmentation der Kontakte und Pulsformanalyse der digitalisierten Signale. Die Machbarkeit des kompletten "γ-ray tracking" Verfahrens wird mit Daten aus einem Strahlexperiment mit dem MARS-Prototypdetektor zum ersten Mal demonstriert. 
Mündliche Prüfung:
03.02.2010 
Letzte Änderung:
24.01.2011